×

Kostenloser Versand innerhalb in Europas

Melde Dich für unseren Newsletter an und erhalte einen 20% Rabatt-Code

6 Gründe, warum du mit dem Laufen beginnen solltest

6 Gründe, warum du mit dem Laufen beginnen solltest

„Der Anfang ist die Hälfte vom Ganzen“ – Aristoteles

Warum eigentlich Laufen? Was ist der Anreiz von Millionen Menschen Tag ein Tag aus die Laufschuhe zu schnüren und diesen Sport zur schönsten Nebenbeschäftigung zu wählen?

Die berühmten Runden auf der Tartanbahn am Sportplatz gegenüber oder die Routinestrecke durch den Park: Was ist das Tolle am Laufen?

Und, viel wichtiger: Warum solltest du damit beginnen?


Wenn du die ersten Teile des Laufratgebers gelesen hast und die Tipps und Tricks befolgst, die dir darin gegeben werden, bist du mit den richtigen Laufschuhen, Strümpfen und der perfekten Laufbekleidung ausgestattet. Kneifen gilt nicht – wenn du aber dennoch Gründe benötigst, um jetzt mit dem Laufen zu beginnen: Dran bleiben!


Fakt N°1: Überall & Immer

Laufen ist der wohl unkomplizierteste Sport dieser Welt. Von allen Ausdauersportarten hast du die geringsten Umstände. Du musst keine großen Wege zurücklegen, um beispielsweise ins Fitnessstudio zu gelangen. Denn Laufen kannst du eigentlich überall und immer, wann du gerade Zeit und Muße dazu hast.

Du bist nicht abhängig von Öffnungszeiten, langen Arbeitszeiten oder Teamkameraden im Mannschaftssport. Gerade jetzt, wo es abends länger hell ist, kannst du beispielsweise eine Runde nach der Arbeit drehen. Oder du stehst eine halbe Stunde eher auf als sonst: Laufen am Morgen bringt nämlich deinen Kreislauf in Schwung.

Abgesehen davon sind Ausreden in Bezug auf Talent nicht möglich: Denn Laufen kann jeder und das ein Leben lang. Außerdem kommen keine Kosten auf dich zu – mal abgesehen von der Investition, die du unbedingt in gute Laufschuhe und Trainingsbekleidung stecken solltest, um Verletzungen vorzubeugen.


Fakt N°2: Stressabbau & Zufriedenheit

Wer kennt es nicht? Nach einem stressigen Arbeitstag kann die gemütliche Couch ziemlich verlockend sein. Nach dem Motto: Einfach mal wieder nichts tun und entspannen.

Eine gleichwertige Möglichkeit Stress abzubauen, ist es Laufen zu gehen. Mit einer Laufeinheit wirkst du Stress entgegen und entkommst deinem Arbeitsalltag. Die Spannung, die sich im Lauf des Tages abbaut, kann wieder abfließen. Du kommst wieder zu dir und kannst störende Gedanken erst einmal loswerden.

Noch dazu werden bei einer Laufeinheit Endorphine, sogenannte Glückshormone, freigesetzt. Jeder Läufer wird dir außerdem bestätigen: Es gibt kein besseres Gefühl als nach einem Lauftraining an der frischen Luft.


Fakt N°3: Ziele

Niemand verlangt von dir, direkt einen Marathon zu laufen. Ob du nun abnehmen oder Stressabbauen willst oder schlicht und ergreifend Spaß am Laufen gefunden hast, ist voll und ganz deine Sache.

Das ist der positive Faktor des Laufens. Du bist von niemandem abhängig, kannst dir deine Ziele selbst setzen

und sie auf deine Art und Weise erreichen.

Darauf solltest du allerdings achten: Stecke dir deine Ziele nicht zu hoch. Du wirst nicht direkt beim ersten Lauf als blutiger Anfänger die 10km-Marke knacken. Setze dir kleine Zwischenziele, die für regelmäßige Erfolgserlebnisse sorgen.

Mögliche Ziele könnten sein:

  • Sportlicher Lifestyle
  • Abnehmen
  • Spaß
  • Halb-/Marathon
  • Eine bestimmte km-Zahl in einer bestimmten Zeit
Kaizen Sports Laufen Natur Abendrot

Fakt N°4: Ausdauergrundlage

Fakt N°4 ist die Ausdauer, die du durch das Laufen erlangst. Voraussetzung: Du schaffst es eine gewisse Regelmäßigkeit in deinen Laufalltag hineinzubringen. Die Antwort auf die Frage, warum das normale Lauftraining also jede andere Sportart aussticht, ist: Egal welche Sportart du ausüben möchtest – sei es Fußball, Schwimmen, Tennis etc. – die Grundlage ist das Laufen und die damit einhergehende Ausdauer.

Ein praktischer Vorteil ist außerdem: Bist du regelmäßiges Laufen gewohnt, kannst du in jede beliebige Sportart ziemlich problemlos einsteigen und musst dich nicht vor Verletzungen, die aufgrund zu hoher und zu schneller Belastung entstehen, sorgen.


Fakt N°5: Gesundheit

Noch viel entscheidender sind die positiven Auswirkungen, die das Laufen auf deinen Körper und deine Gesundheit haben. Ist der Körper trainiert, kann die Lunge mehr Sauerstoff zum Herzen transportieren.

Trainierst du regelmäßig kann das zu einer dauerhaften Leistungsfähigkeit auf hohem Niveau der Lunge führen – auch, wenn du einmal eine längere Erholungsphase einlegen solltest. Konkret heißt das: Der Sauerstoffaustausch wird dauerhaft effektiver. Du wirst aufmerksamer, wacher, gesünder.

Nach einer einzigen Laufeinheit wirst du das natürlich noch nicht spüren. Vertraue dennoch darauf, dass du dich nach einigen regelmäßigen Laufeinheiten immer mehr an die Anstrengung gewöhnen wirst. Von nichts kommt nichts & von null auf hundert schon gleich gar nicht. Geduld ist hier das Zauberwort, denn erst nach einiger Zeit wirst du wahrhaftig die positiven Effekte spüren.

So manch ein Läufer sagt sogar, dass ihm beim Laufen die kreativsten Ideen kommen – sei es in Bezug auf die Arbeit oder ein privat anstehendes Projekt. Probier‘ es selbst aus!


Fakt N°6: Sport mit Aussicht

Sport macht viel mehr Spaß, wenn man Gesellschaft hat. Das ist auch beim Laufen so. Nicht nur die Zeit vergeht schneller, es wirkt auch sehr viel einfacher in der Gruppe zu laufen. Die Laufpartner spornen dich an, geben dir die nötige Motivation den letzten so schwerfallenden Kilometer noch durchzuhalten.

Noch schöner ist das Laufen, wenn du deine Strecken variierst. Immer die gleiche Strecke zu laufen, kann auf Dauer langweilig werden. Vielleicht geht es auch mal einen kleinen Berg hinauf, oder im Urlaub am Strand entlang?

Es gibt viele Möglichkeiten Laufen nicht zu einer nervigen Beschäftigung werden zu lassen für die man keine Motivation aufbringen kann. Abwechslung ist das Zauberwort.


Deine Liste, warum Du mit dem Laufen beginnen solltest:

  • Laufen ist der unkomplizierteste Sport und bringt die geringsten Umstände mit sich.
  • Immer & Überall.
  • Du bist unabhängig von langen Arbeitszeiten, Öffnungszeiten oder Teamkameraden.
  • Laufen baut Stress ab und macht zufrieden und glücklich.
  • Du kannst dir deine Ziele selbst setzen und sie auf deine Art und Weise erreichen.
  • Laufen ist die Grundlage für fast jede andere Sportart.
  • Regelmäßiges Training kann zu einer dauerhaften Leistungsfähigkeit auf hohem Niveau der Lunge führen. Du bist aufmerksamer, wacher, gesünder.
  • Abwechslung ist das Zauberwort, um die Motivation nicht zu verlieren.

 

Über die Autorin:

Michelle Brey Kaizen SportsFußball, Auspowern, Musik und Schreiben: Das bin ich. Michelle, 19, aus München. Mit bereits fünf Jahren bin ich der Leichtathletik verfallen, zwei Jahre später dem Fußball. In der U17 mischte ich die Juniorinnen Bundesliga, die höchste Fußballliga Deutschlands für Mädchen, auf. Neben dem Sport schreibe ich leidenschaftlich gerne.

Schau auch gerne mal bei mir auf Instagram vorbei. Ich freue mich auf Dich. Sportliche Grüße, Michelle

Michelle' Instagram