×

Kostenloser Versand innerhalb in Europas

Melde Dich für unseren Newsletter an und erhalte einen 20% Rabatt-Code

Laufratgeber | Teil II Die Socken machen den Unterschied

Laufratgeber | Teil II Die Socken machen den Unterschied

Die Schuhe stehen bei jedem Läufer früher oder später im Mittelpunkt. Doch den Socken, die quasi als Bindeglied zwischen Fuß und Schuh fungieren, schenken nur wenige Aufmerksamkeit. Dabei kann die perfekte Laufsocke nicht nur den Komfort erhöhen, sondern sogar die Performance. Auch das Verletzungsrisiko lässt sich durch Socken verringern.


Die Schuhe stehen bei jedem Läufer früher oder später im Mittelpunkt. Doch den Socken, die quasi als Bindeglied zwischen Fuß und Schuh fungieren, schenken nur wenige Aufmerksamkeit. Dabei kann die perfekte Laufsocke nicht nur den Komfort erhöhen, sondern sogar die Performance. Auch das Verletzungsrisiko lässt sich durch Socken verringern.


Naturmaterialien vs. Kunstfasern

Naturmaterialien wie Baumwolle haben den Vorteil, dass sie weniger schnell unangenehme Gerüche entwickeln. Allerdings saugen sie sich auch mit Schweiß voll. Der Fuß bleibt dadurch dauerhaft feucht, was schnell zu Blasenbildung führt. Deshalb bestehen spezielle Laufsocken entweder vollständig aus Kunstfasern oder aus einer Mischung aus Kunstfasern und Baumwolle.

Socken unterscheiden sich vor allen in ihrer unterschiedlichen Polsterstärke. Je dünner eine Socke, desto direkter fällt der Schuhkontakt aus und desto besser ist die Kraftübertragung. Wettkampforientierte Läufer sollten deshalb lieber zu dünnen Socken greifen.


Leistungssteigerung mit Kompressionsstrümpfen

Eine deutliche Leistungssteigerung lässt sich zudem mit Kompressionsstrümpfen erzielen. Früher nur von ganz vorsichtigen Zeitgenossen auf Langstreckenflügen getragen, greifen immer mehr Läufer zu den enganliegenden Strümpfen. Die Kompression fördert die Durchblutung der Beine, was letztlich zu einer besseren Sauerstoffversorgung der Muskulatur führt. Die fördert zum einen die Performance, aber im Nachgang auch die Regeneration.

Hinzu kommt, dass die enganliegenden Strümpfe die Muskulatur stabilisieren und die Vibration in den Waden deutlich vermindern. Dadurch wird das Laufen nicht nur angenehmer, sondern auch das Verletzungsrisiko sinkt. Im Winter haben Kompressionsstrümpfe zudem den Vorteil, dass sie die Muskulatur wärmen. So kann man auch weiterhin mit kurzen Hosen laufen.

Kompressionsstrümpfe Laufen Park Kaizen Sports

Socken müssen wie angegossen passen

Der größte Fehler, den Jogger und Läufer in Bezug auf die Socken begehen, ist die falsche Größe. Die meisten Socken werden zu groß gekauft. Dadurch liegen sie nicht eng an, wie es sein sollte. Stattdessen werfen sie Falten, die zu Reibung führen und die Reibung wiederrum begünstig Blasen und Wunden. Gerade bei Sportsocken ist die Passform wichtig. Die meisten Socken werden aber noch immer in zusammengefassten Größeneinheiten wie 40 bis 43 und 43 bis 46 verkauft. Diese hohe Diskrepanz, die das Rutschen der Socken verursacht, ist heute nicht mehr zeitgemäß. Einige Markenhersteller haben deshalb schon auf Zweiersprünge umgestellt.

Die Passform wird aber auch vom Schnitt der Socke beeinflusst. Der Fuß ist auf der Innenseite, dort wo sich auch der große Zeh befindet, am längsten. Bei herkömmlichen Socken ist der weiteste Bereich allerdings in der Mitte der Zehenpartie, weil diese halbkreisförmig geschnitten ist. Deshalb kommt es gerade in diesem empfindlichen Vorderfußbereich zu Faltenbildung. Es gibt bisher nur wenige Socken, die tatsächlich so geschnitten sind, wie der Fuß geformt ist. Am ehestens sind das noch Zehensocken, die für Läufer aber nicht besonders praktisch sind.


Fazit: Läufer sollten Socken nicht vernachlässigen

Wer gut Laufschuhe hat, der sollte auch Wert auf gute Socken legen. Denn erst, wenn beide eine Symbiose eingehen und sich gekonnt um den Fuß schmiegen, wird ein Höchstmaß an Komfort erzielt. Kompressionsstrümpfe helfen zusätzlich dabei, die Leistungsfähigkeit zu steigern und sind deshalb besonders für Marathonläufer eine Option. Das Material ist letztlich Geschmackssache, wobei Naturmaterialien weniger riechen und Kunstfasern den Schweiß besser transportieren können.



 

Dieser Artikel ist Bestandteil des Laufratgebers von Kaizen Sports.

In mehreren informativen Teilen erfahren Sie alles Wichtige und Wissenswerte rund ums Laufen. Lesen Sie jetzt weiter und werden Sie zum Laufprofi!

Alle Teile im Überblick:

  1. Die richtigen Laufschuhe
  2. Die Socken machen den Unterschied
  3. Laufkleidung für jedes Wetter
  4. Aufwärmen – oder doch nicht?
  5. Lauftechnik und Körperhaltung
  6. Motivation statt Schweinehund
  7. Langes Laufen leicht gemacht
  8. Ernährungstipps für Läufer
  9. Laufen als Abnehmstrategie
  10. Tracker, Apps und Co. - Digitale Unterstützung

    Verpassen Sie nicht das nächste Kapitel unseres Laufratgebers, indem Sie unseren Newsletter abonnieren. Siehe weiter unten!